Woda skuteczniej nawadnia organizm niż napoje izotoniczne

Napój sportowy

W skrócie

  • Podczas wykonywania ćwiczeń fizycznych lub innych czynności wymagających wysiłku należy pić wystarczającą ilość czystej zwykłej wody, aby zapewnić prawidłowe nawodnienie organizmu
  • Chociaż napoje dla sportowców cieszą się dużym zainteresowaniem, większość z nich zawiera za dużo cukru i toksycznych składników, takich jak sztuczne barwniki i syrop glukozowo-fruktozowy, w związku z czym nie można ich uznać za zdrowe
  • Jeśli musisz uzupełniać elektrolity ze względu na intensywny wysiłek, to najlepiej samodzielnie przygotuj domowy napój izotoniczny z wykorzystaniem naturalnych składników
Rozmiar tekstu:

Von Dr. Mercola

Viele Menschen beenden ihren Tag gerne, indem sie eine Tasse Kamillentee trinken, aber sogar treue Teetrinker können durch eine warme Tasse goldener Milch in Versuchung kommen. Während sie einige Menschen tatsächlich beruhigend finden und perfekt für vor dem Zubettgehen, genießen sie andere direkt am Morgen und trinken sie anstelle von Kaffee.

Was ist goldene Milch? Sie ist eigentlich überhaupt keine Milch, zumindest nicht im Sinne der Molkerei. Die Grundlage von goldener Milch ist eine Kombination aus dem wärmenden (und goldfarbenen) Kurkumagewürz zusammen mit Kokosnussmilch und/oder Kokosnussöl (je nach dem bevorzugten Rezept). 

Kurkuma ist am besten bekannt für seine Verwendung in Currygerichten, aber es hat sich auch selbst einen Namen gemacht als leistungsfähiges, medizinisches Lebensmittel.

Kurkuma wurde eigentlich jahrhundertelang für seine medizinischen Eigenschaften wertgeschätzt, aber in der westlichen Welt, genauer gesagt in den USA, wird es nicht häufig konsumiert. Goldene Milch hat das Potential, dies zu ändern, da jede Tasse Sie mit einer gesunden Dosis dieses „Gewürz des Lebens“ versorgt.

kurkumamilch

Kurkuma hat über 150 potentiell therapeutische Eigenschaften

Es ist schwierig, Kurkuma kurz zu beschreiben, da es einfach so viele nützliche Eigenschaften hat. Deshalb fasst es das „Gewürz des Lebens“, wie es in Indien genannt wird, wundervoll zusammen.

Traditionelle, medizinische Verwendungen, sowohl in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) als auch in der ayurvedischen Medizin, beinhalten die Behandlung von Leberkrankheiten, Hautproblemen, Atemwegs- und Darmerkrankungen, angespannten Muskeln, Gelenkschmerzen und allgemeiner Wundheilung.

Die Vorteile von Kurkuma wurden seither gut in der Medizinliteratur dokumentiert und Kurkumin — einer der am besten studierten, bioaktiven Wirkstoffe von Kurkuma – wurde als gesundheitsfördernd und schützend gegen eine große Vielfalt an gesundheitlichen Problemen befunden.

Er weißt tatsächlich über 150 potentiell therapeutische Eigenschaften auf, einschließlich entzündungshemmender und antimikrobieller Vorgänge sowie stark krebsbekämpfender Eigenschaften, die intensiv erforscht wurden. 

Forscher haben eine Vielzahl an verschiedenen Wirkungsmechanismen für Kurkumin gefunden, und ein Teil der Antwort darauf, weshalb Kurkumin so eine potente Medizin zu sein scheint, ist, dass es Folgendes kann:

  • Etwa 700 Ihrer Gene regulieren
  • Reguliert positiv mehr als 160 verschiedene physiologische Bahnen
  • Macht Ihre Zellmembranen geordneter
  • Beeinflusst Signalmoleküle. Zum Beispiel wurde gezeigt, dass Kurkumin direkt mit Folgendem interagiert:

Entzündliche Moleküle

Proteine für das Zellüberleben

Histon

Integrase und Protease des menschlichen Immundefizienz-Virus Typ 1 (HIV1)

DNA und RNS

Verschiedene Transportproteine und Metallionen

Kurkuma senkt die Entzündungs- und Blutzuckerwerte

Kurkumin ist einer der potentesten Entzündungshemmer in der Natur, daher ist es einen Versuch wert, goldene Milch als Getränk zu probieren, wenn Sie an einer entzündlichen Erkrankung leiden.

Viele chronische Krankheiten haben eine Entzündung als Ursprung und auch wenn Sie im Moment gesund sind, können Sie von einem entzündungshemmenden Getränk wie goldener Milch profitieren, besonders wenn Sie eine entzündliche Ernährung haben (mit vielen verarbeiteten Lebensmitteln, Zucker und/oder Getreide).

Kurkumin kann sowohl die Aktivität und Synthese von Cyclooxygenase-2 (COX2) und 5-Lipoxygenase (5-LOX) als auch anderen Enzymen hemmen, die an der Entzündung beteiligt sind.

Eine Studie aus dem Jahr 2006 fand auch heraus, dass ein Kurkumaextrakt bestehend aus Curcuminoiden (Kurkumin ist das am meisten erforschte Curcuminoid) entzündliche Bahnen blockiert hat, indem es effektiv die Ausstoßung eines Proteins, das Schwellungen und Schmerzen auslöst, verhindert hat.

Eine andere Forschung mit Menschen, bei denen das metabolische Syndrom festgestellt wurde, legte auch dar, dass Kurkumin Auswirkungen auf Entzündung hat. Die Hälfte der Teilnehmer nahm acht Wochen täglich ein Gramm Kurkuminpulver zu sich, während die andere Hälfte ein Placebo erhielt.

Am Ende der Studie hatte die Kurkumin-Gruppe niedrigere Werte der drei Blutmarker für Entzündung, einschließlich des C-reaktiven Proteins (CRP), zusammen mit niedrigerem Nüchtern-Blutzucker and Hämoglobin A1c (ein Maß für die langfristigen Blutzuckerwerte).

Zum Vergleich: Die Placebo-Gruppe hatte höhere Blutzuckerwerte und eine erhöhte Entzündung nach den acht Wochen. Als die Forscher acht vorherige Studien auswerteten, bestätigten sie zudem, dass Kurkumin zu einer Reduzierung der CRP-Spiegel geführt hatte.

Sie schlossen daraus, dass eine kurzfristige Supplementierung mit bioverfügbarem Kurkumin den oxidativen und entzündlichen Zustand bei Menschen mit dem metabolischen Syndrom signifikant verbessert und als ein „natürlicher, sicherer und effektiver Wirkstoff zur CRP-Reduzierung“ angesehen werden könnte.

Was können Sie durch das Trinken von goldener Milch wohlmöglich erreichen?

Kurkumin in Kurkuma hat die Fähigkeit, genetische Vorgänge und Ausprägungen zu regulieren — sowohl durch die Zerstörung von Krebszellen als auch durch die Förderung von gesunder Zellfunktion. Es fördert zudem die Antiangiogenese, was bedeutet, dass es hilft, die Entstehung von zusätzlicher Blutzufuhr zu verhindern, die notwendig für das Wachstum von Krebszellen ist.

Kurkumin scheint universell für einfach jede Krebsart nützlich zu sein. Laut einer stetig wachsenden Anzahl von klinischen Studien kann Kurkumin zudem bei Folgendem helfen:

Unterstützung gesunder Cholesterinwerte

Verhinderung der Low-Density-Lipoproteinoxidation

Hemmung der Thrombozytenaggregation

Unterdrückung von Thrombose und Herzinfarkt

Unterdrückung der Symptome in Zusammenhang mit Typ 2 Diabetes

Unterdrückung der Symptome bei rheumatoider Arthritis

Unterdrückung von Symptomen bei Multipler Sklerose

Unterdrückung der Symptome der Alzheimerkrankheit

Hemmung der HIV-Replikation

Unterdrückung der Tumorbildung

Verbesserung der Wundheilung

Schutz vor Leberschäden

Steigerung der Gallensekretion

Schutz vor grauem Star

Schutz vor Lungentoxizität und -fibrose

Eine 2011 in Natural Product Reports veröffentlichte Studie beschrieb Kurkumin zudem als therapeutisch für eine große Anzahl an Krankheiten, einschließlich:

Lungen und Lebererkrankungen

Neurologische Erkrankungen

Stoffwechselerkrankungen

Autoimmunerkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Entzündungskrankheiten

Kokosnussmilch und Kokosnussöl: Die anderen ,magischen’ Zutaten der goldenen Milch

Es gibt viele Variationen der goldenen Milch, die Sie probieren können, aber die meisten werden mit Kokosnussmilch gemacht (und einige enthalten auch Kokosnussöl). Das Vermischen von Kurkuma mit Kokosnussmilch erbringt nicht nur eine beruhigende, cremige Grundlage sondern auch zusätzliche gesundheitliche Vorteile.

Kokosnussmilch wird aus dem ausgedrückten Saft des geriebenen Fruchtfleischs der Kokosnuss und Wasser gewonnen. Etwa 50 Prozent des Fettes aus Kokosnussöl ist Laurinsäure, welche in der Natur selten vorgefunden wird. Ihr Körper konvertiert Laurinsäure in Monolaurin, ein Monoglyzerid, das in der Tat mit Lipid beschichtete Viren wie HIV und Herpes, Grippe, Masern, gram-negative Bakterien und Protozoen wie Giardia lamblia zerstören kann.

Laurinsäre ist eine Art von mittelkettiger Fettsäure (MCFAs), welche leicht verdaulich ist und problemlos Zellmembranen durchquert. MCFAs werden sofort durch Ihre Leber in Energie umgewandelt und nicht als Fett gespeichert. Es gibt zahlreiche Studien, die zeigen, dass MCFAs den Gewichtverlust fördern, einschließlich einer Studie, die gezeigt hat, dass Ratten, die mit MCFAs gefüttert wurden, ihr Körperfett reduziert haben und ihre Insulinsensitivität und Glukosetoleranz verbessert haben.

Noch eine weitere Studie hat herausgefunden, dass übergewichtige Männer, die eine Ernährung reich an MCFAs hatten, mehr Fettgewebe verloren haben, vermutlich aufgrund des erhöhten Energieverbrauchs und der Fettverbrennung durch die Einnahme von MCFA. Zudem ist Kokosnussmilch reich an Antioxidantien und Nährstoffen, einschließlich der Vitamine C, E, und B-Vitamine, Magnesium, Kalium, Phosphor und Eisen.

Kokosnussöl hat ähnliche gesundheitliche Vorteile und ist nützlich, um die „goldene Paste“ herzustellen. Sie können die goldene Paste Im Voraus machen, was es Ihnen ermöglicht, auf die Schnelle eine Tasse goldene Milch zuzubereiten, wann immer Ihnen danach ist. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Kurkuma fettlöslich ist, sodass die Verwendung von Kokosnussmilch und -öl hilft, seine Vorteile zu steigern.

Wie man goldene Paste und goldene Milch macht

Goldene Paste fungiert als „Basis", um die perfekte Tasse goldene Milch zu mischen. Sie beinhaltet nicht nur Kurkuma und Kokosnussöl, sondern auch schwarzen Pfeffer, welcher erwiesenermaßen die Bioverfügbarkeit von Kurkumin um 2.000 Prozent steigert. 

Hier ist ein einfaches Rezept von Health Impact News, das Sie selbst herstellen können:

Goldene Paste

Zutaten

  • 1/2 Tasse Bio-Kurkumapulver
  • 1 Tasse Wasser
  • 1,5 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 5 Esslöffel natives Kokosnussöl

Zubereitung

  1. Kochen Sie das Wasser, das Kurkuma und den schwarzen Pfeffer in einem Edelstahltopf, bis es eine dicke Paste bildet, indem Sie es etwa 7 bis 10 Minuten rühren und kochen.
  2. Nehmen Sie es vom Herd und geben Sie natives Kokosnussöl hinzu, indem Sie einen Schneebesen benutzen, um das Kokosnussöl komplett unterzumischen.
  3. Geben Sie die goldene Paste in ein Glasgefäß mit einem Deckel und lagern Sie sie bis zu 2 Wochen im Kühlschrank.
  4. Sie werden diese Paste verwenden, um Ihre goldene Milch unten herzustellen.

Sobald Sie Ihre goldene Paste gemacht haben, sind Sie bereit, goldene Milch herzustellen. Das folgende Rezept, auch von Health Impact News, ist einfach und kann Ihrem Geschmack angepasst werden:

Goldene Milch

Zutaten

  • 1 Teelöffel goldene Paste
  • 2 Tassen Kokosnussmilch
  • 1/8 Teelöffel Vanille (optional)
  • Roher Honig [oder Stevia] für den Geschmack (optional)
  • Eine Prise Zimt (optional)

Zubereitung

  1. Erhitzen Sie 2 Tassen Milch mit einem Teelöffel goldener Paste leicht in einem Edelstahltopf, nicht kochen.
  2. Ein Schneebesen ist nützlich, um die Paste komplett unter die Milch zu mischen.
  3. Fügen Sie optional Vanille, Honig [oder Stevia], und/oder Zimt hinzu.

Variationen der goldenen Milch mit Kurkumastangen und Ingwer

Für eine leicht abgeänderte Tendenz der goldenen Milch beinhaltet das folgende Rezept von Prevent Disease das Gewürz Ingwer und verwendet Kurkumastangen anstelle von Pulver. Es wird zudem ohne eine Grundlage aus goldener Paste hergestellt, was nützlich ist, falls Sie sich nach einer Tasse sehnen, aber keine goldene Paste zur Hand haben.

Goldene Milch mit Ingwer

Zutaten

  • 2,5 cm lange Kurkumastange
  • Pfefferkörner (weiß)
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Kokosnussmilch
  • 2,5 langes Stück Ingwer
  • Roher Honig oder Stevia (optional)
  • ½ Teelöffel Ghee (optional, gegen Halsschmerzen oder Husten)

Zubereitung

  1. Nehmen Sie eine 2,5 cm lange Kurkumastange… und mahlen und zerstoßen Sie sie grob in einem Mörser.
  2. Mahlen Sie auch einige Pfefferkörner. Die weiße Variante ist besser.
  3. Mischen Sie eine Tasse Wasser mit einer Tasse Kokosnussmilch, fügen Sie das gemahlene Kurkuma, Pfeffer und ein 2,5 cm langes Stück Ingwer (1,25 cm Durchmesser) hinzu und bringen Sie dies zum Kochen.
  4. Lassen Sie dies für 20 Minuten köcheln. In dieser Zeit wird die Milch sich auf eine Tasse reduzieren. Daher beginnen Sie mit einer Mischung aus Milch und Wasser; andernfalls werden Sie ein sehr dickes Getränk erhalten, das nicht so beruhigend sein wird.
  5. Nehmen Sie das Ganze vom Herd, sieben Sie es und fügen Sie einen Löffel Honig oder Stevia (optional) hinzu, und genießen Sie das warme Getränk.
  6. Falls Sie dies zu sich nehmen, um Halsschmerzen zu lindern, fügen Sie einen 1/2 Teelöffel Ghee zur heißen Kurkumamilch hinzu, bevor Sie sie trinken. Das Ghee wird schmelzen, Ihren Rachen bedecken und auch Ihren Husten lindern.

Falls Sie noch nie goldene Milch probiert haben, erwartet Sie eine erfreuliche Überraschung. Viele Menschen genießen sie besonders in den Herbst- und Wintermonaten (und in der Erkältungs- und Grippesaison), aber sie ist genauso lecker und beruhigend im Sommer.

Ein letzter Tipp – wenn Sie mit Kurkuma kochen, tragen Sie eine Schürze und lassen Sie Ihren Topf nicht überkochen. Dieses Gewürz wird Ihre Kleidung und Arbeitsflächen leicht beschmutzen, wenn Sie also keine gelbe Küche haben möchten, seien Sie sehr vorsichtig mit Flecken.